Feinstaub Benziner

Treibhauseffekt und Auto

Feinstaub Benziner und Feinstaub Grenzwerte

Das Thema Umweltschutz steht heute überall im Fokus und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die Feinstaub Grenzwerte oder auf das Thema Feinstaub Benziner. Schon seit Langem ist erwiesen, dass die Umweltbelastung durch Feinstaub Benziner mit Direkteinspritzung deutlich höher ist, als ein bei einem Dieselmotor. Besonders in den Ballungszentren verschärfen Feinstaub Benziner das Problem. Feinstaub Benziner im Zusammenhang mit dem Thema Feinstaub Grenzwerte werden in Hinsicht auf gesundheitlichen Aspekte zunehmend thematisiert.

Unsichtbare Gefahren durch Feinstaub Benziner

Feinstaub Benziner stoßen ultrafeine Rußpartikel aus, sie verursachen Gesundheitsschäden. Die Rußpartikel der Feinstaub Benziner sind wesentlich kleiner und zahlenmäßig deutlich mehr als bei Dieselfahrzeugen. Die feinen Partikel schwirren unsichtbar in der Atemluft und sind ein Risiko für jedermann. Sie gelangen ungefiltert in das Blut und in das Gewebe. Zeitweise werden die erlaubten Feinstaub Grenzwerte in vielen Städten immer öfter weit überschritten und stellen eine signifikante Gefahr für das gesamte Herz Kreislaufsystem dar. Deshalb dürfen nur moderne Feinstaub Benziner, die eine grüne Umweltplakette besitzen, in die Innenstädte großer Metropolen fahren.

Überall Feinstaub

Aktuelle Modelle der Benziner mit Direkteinspritzung und neuester Umwelttechnik erweisen sich in Wirklichkeit gesundheitsschädlicher als vermutet. Es geht immer um Kommerz, den Automobilkonzernen ist der Umwelt – und Gesundheitsschutz offensichtlich unwichtig, obwohl immer ausdrücklich auf das erhöhte Risiko von Infarkten oder Lungenerkrankung hingewiesen wird.

Zu dem Thema Grenzwerte für Feinstaub gibt es einiges zu verbessern. Der größte Teil an Feinstaub entsteht durch Emissionen von Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr. Feinstaub aus Kraftwerken, Heizungsanlagen oder bei der Metallerzeugung nimmt keinen so hohen Stellenwert ein. Sogar Flugzeuge haben wegen der großen Personen-Beförderungszahlen eine akzeptable Feinstaub-Bilanz.

Appell an die Bürger

Erstaunlicherweise ist in der Landwirtschaft Feinstaub auch ein Thema. Hier trägt die Ammoniakemissionen aus der Tierhaltung zur Feinstaubbildung bei. Seit dem 1. Januar 2005 gelten europaweit sogenannte Feinstaub Grenzwerte. Der zulässige Tageswert beträgt 50 µg/m3 und der Jahresmittelwert liegt bei 40 µg/m3. Diese Werte dürfen nicht überschritten werden und werden präzise kontrolliert.

Auch Sie als Bürger können zum Thema Feinstaub Benziner oder Feinstaub Grenzwerte Ihren Teil beitragen. Schonen Sie die Umwelt und die eigene Gesundheit zum Beispiel durch die Bildung von Fahrgemeinschaften oder Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln. Wenn Sie diesbezüglich Akzente setzen möchten, dann steigen Sie freiwillig auf das Fahrrad.