Ofen Feinstaub

Ofen Feinstaub
© maho#47878683 – fotolia.com

Ein Holz- oder Kohleofen in der Wohnung schafft nicht nur eine angenehme Atmosphäre, er schont zusätzlich auch noch wertvolle Ressourcen, denn er Brennstoff besteht aus nachwachsenden Rohstoffen, wenn als Brennstoff Holz oder Pellets verwendet werden. Allerdings entsteht bei der Verbrennung Ofen Feinstaub, der als gesundheitsgefährdend eingestuft wird. Die Belastung sollte mit einem Feinstaubmessgerät überprüft werden.

So kann Ofen Feinstaub reduziert werden

Bevor näher auf die Gesundheitsschäden durch Ofen Feinstaub eingegangen wird, sollen zunächst einmal Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie die Belastung durch Ofen Feinstaub reduziert werden kann. Wer genau über die Belastung in der Wohnung Bescheid wissen will, der kann sich auch ein Feinstaubmessgerät kaufen oder leihen. Grundsätzlich sollte im Ofen nur unbehandeltes Holz verwendet werden.

Manche Ofenbesitzer benützen den Ofen um darin die Reste vom Wohnungsschrank zu verbrennen. Dieses Holz ist behandelt und es bilden sich giftige Stoffe. Bei der Verbrennung selber muss darauf geachtet werden, dass mit genügend Sauerstoff geheizt wird, damit das Holz möglichst rückstandsfrei verbrennt. Bei älteren Öfen reicht die Zufuhr an Sauerstoff nicht aus. Wenn durch das Feinstaubmessgerät eine zu hohe Belastung festgestellt wird, dann kann es durchaus nötig sein, dass der Ofen ausgetauscht werden muss, um die Belastung durch Ofen Feinstaub zu verringern.

Die gesundheitlichen Gefahren von Ofen Feinstaub

Ofen Feinstaub hat nur einen sehr geringen Durchmesser von weniger als ein hundertstel Millimeter, so dass er ungehindert über die Lunge in die Blutbahn eindringen kann. Ähnlich wie Zigarettenrauch besteht auch Ofen Feinstaub aus unzähligen chemischen Substanzen, wie zum Beispiel Kohlenwasserstoffe. Seit langem schon ist bekannt, dass diese Stoffe Krebs auslösen können.

Ofen Feinstaub, der in die Blutbahn gelangt, führt im Körper zu Entzündungen, wodurch die Fließeigenschaften des Blutes verändert werden. Das Blut verstopft die Arterien, die Folge davon kann ein Herzinfarkt sein. Ofen Feinstaub kann sogar bis ins Gehirn vordringen. Manche Ärzte und Wissenschaftler sind sogar der Meinung, dass dadurch das Alzheimerrisiko ansteigen könnte. Um seine Gesundheit zu schützen ist es wichtig, die Belastung regelmäßig mit einem Feinstaubmessgerät zu überprüfen.