Berliner Feinstaub

Feinstaub Berlin
©PhotoSG#41890044 @fotolia.com

Die Umweltzonen Berlin besitzen ihre Licht- und Schattenseiten, weil sie einerseits die hohe Konzentration der Feinstaubbelastung mit der Einrichtung der Umweltzonen reduzieren, andererseits sich neue gesundheitsbedenkliche Risiken entstehen.

Feinstaubbelastung in Berlin

Der Feinstaub in Berlin ist aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens durch Pendler und Warentransporte extrem hoch. Die Folge der hohen Konzentration von Feinstaub in Berlin waren die Überschreitungen der Feinstaub Grenzwerte an allen Messstationen in Berlin. Die daraus resultierende Folge war die Einrichtung der Umweltzonen Berlin, um die Überschreitungen der Grenzwerte beim Feinstaub in Berlin drastisch zu reduzieren. Der Erfolg der Umweltzonen Berlin war innerhalb kurzer Zeit deutlich messbar, weil durch die Neuregulierung der innerstädtischen Tempolimits und der Ausschluss von Fahrzeugen mit hoher Schadstoffbelastung der Feinstaub in Berlin gesenkt wurde.

Umweltzonen Berlin – Maßnahmen gegen den Feinstaub in Berlin

Die Umweltzonen Berlin werden einerseits mit Verboten für Fahrzeuge mit hoher Schadstoffbelastung durchgesetzt und andererseits werden in verkehrsintensiven Bereichen das Tempolimit herabgesetzt, um zusätzlich den Ausstoß von Feinstaub in Berlin zu senken. Beim Verbot von bestimmten Fahrzeuggruppen werden teilweise nur Fahrzeuge mit der grünen bzw. mit der Feinstaubplakette 4 erlaubt.

Insbesondere Diesel-Fahrzeuge werden dann nur geduldet, wenn sie einen Partikelfilter besitzen. In dicht besiedelten Wohngebieten werden immer mehr Umweltzonen in Berlin geschaffen, um die mittlerweile akzeptablen Schadstoffwerte noch mehr senken zu können. Allerdings sind besonders jetzt in der Winterzeit die Schornsteine eine Quelle für saisonale Erhöhung der Schadstoffmesswerte, die nur durch die Regulierung und Festsetzung der Schadstoff-Grenzwerte eingedämmt wird.

Licht- und Schattenseiten der Umweltzonen Berlin

Die Senkung des Feinstaub in Berlin reduziert das Risiko für die Erkrankung der Bevölkerung in Berlin, jedoch beinhalten die Maßnahmen der Umweltzonen Berlin andere Risiken in Form von anderen Schadstoffbelastungen. Die Zulassung von Fahrzeugen mit Partikelfiltern in den Umweltzonen Berlin offenbart ein neues Problem, weil durch die Partikelfilter ein erhöhter Austoß von Stickstoffdioxid produziert wird, welche für den Menschen ebenfalls gesundheitsgefährdend sind. Die Eindämmung des Feinstaubs lässt ein neues Problem entstehen, welches wahrscheinlich auch nur mit einem Verbot für Fahrzeuge mit Partikelfiltern zu entgegen sein wird.